Freimaurerloge "Friedrich zur Ernsten Arbeit" i. O. Jena


        Geschichte                         Termine                               Kontakt          zurück


Kaiser Friedrich III

Kaiser Friedrich III

(1831 bis 1888)

ist Namenspatron unserer Loge

Kronprinz Friedrich wurde 1853 durch seinen Vater in die Freimaurerei eingeführt und in die Große Landesloge der Freimaurer von Deutschland aufgenommen.

Bijou

Die Freimaurerloge "Friedrich zur Ernsten Arbeit" im Orient Jena

wurde am 20. September 1889 gestiftet und am 27. April 1890

durch ein Dekret der Großloge "Zur Sonne" in Bayreuth als

vollkommene und gerechte Loge ins Leben gerufen.

Sie bildete sich damals vornehmlich aus den 

Mitgliedern des LESSINGBUNDes als eine Art "Zellteilung" 

von der Loge "Carl August zu den drei Rosen".

Das Licht in der Jenaer Loge mußte am 18. April 1933 gelöscht 

und konnte nach fast 60 Jahren erst wieder entzündet werden.

Alle drei in Jena aktiven Logen teilten dieses Schicksal.

Am 3. Oktober 1991 wurde mit einer feierlichen Zeremonie 

in der Aula der Friedrich-Schiller-Universität in Jena 

die Freimaurerloge Friedrich zur Ernsten Arbeit wiedergegründet.


Wie wird man Freimaurer?

Einer Freimauerloge kann man nicht so einfach beitreten.

Es gibt dabei bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen.

Eine wesentliche ist:
man sollte das humanistische Weltbild der Freimaurer teilen.

Unsere Loge ist nur Männern vorbehalten, wobei es auch  Frauenlogen und  gemischte Logen in Deutschland gibt.

Den ersten persönliche Kontakt zu uns stellen Sie am Besten über unsere monatlichen Gästeabende her.

Weitere Informationen erhalten Sie über die Homepage



© Freimaurerloge Friedrich zur Ernsten Arbeit i.·.O.·.Jena 2015
Alle Rechte vorbehalten.

Impressum